REHSLER Kühlsysteme GmbH
Bregenzer Str. 130
88131 Lindau im Bodensee
T +49 8382 / 9623 - 0
F +49 8382 / 74882
E info@rehsler.de
www.rehsler-kuehlsysteme.de
rehsler logo schema.jpg

Kältemaschine kaufen oder mieten - alle Kälteanlagen “ErP ready”!

TAEevo Tech MINI 1,7 kW bis 4,3 kW

TAEevo Tech MINI

1,7 kW bis 4,3 kW

Die MINI-Chiller sind mit integrierter Pumpe, Tank und hermetischem Verdichter ausgestattet.

TAEevo Tech Eurokühler 7,6 kW bis 237 kW

TAEevo Tech Eurokühler

7,6 kW bis 237 kW

Luftgekühlte Kaltwassersätze mit eingebauten Scroll-Kompressoren, Kältemittel R410A, Pumpe und Tank.

Galaxy Tech 350 kW bis 1100 kW

Galaxy Tech

423 kW bis 1261 kW

Luftgekühlte Kaltwassersätze mit hermetischen Scroll-Verdichtern

Phoenix Plus 320 kW bis 1233 kW

Phoenix Plus

410 kW bis 1450 kW

Luftgekühlte Kaltwassersätze mit halbhermetischen Schraubenverdichtern.

Produktfinder: Unsere Industriekühler, Großkühler und Standardkühler

Was benötigen Sie?
Kühlleistung (in kW)*: * Kühlleistung bezogen auf Kühler für Innenaufstellung mit Temperaturen von Kaltwasser 15°C, Warmwasser 20°C und Umgebungstemperator 32°C sowie einer 3 bar Pumpe P3
Kühler-Typ:
Hilfe & Beratung:

Telefon +49 8382 9623-0

E-Mail info@rehsler.de

Kältemaschinen:

TAEevo Tech MINI
1,7 kW bis 4,3 kW

TAEevo Tech MINI 1.7 kW  bis  4.3 kW
TAEevo Tech MINI 1.7 kW bis 4.3 kW
Die MINI-Chiller sind mit integrierter Pumpe, Tank und hermetischem Verdichter ausgestattet.» Weitere Details

TAEevo Tech Eurokühler
7,6 kW bis 237 kW

TAEevo Tech Eurokühler 7.6 kW  bis  237 kW
TAEevo Tech Eurokühler 7.6 kW bis 237 kW
Luftgekühlte Kaltwassersätze mit eingebauten Scroll-Kompressoren, Kältemittel R410A, Pumpe und Tank.» Weitere Details

Galaxy Tech
423 kW bis 1261 kW

Galaxy Tech 423 kW  bis  1261 kW
Galaxy Tech 423 kW bis 1261 kW
Luftgekühlte Kaltwassersätze mit hermetischen Scroll-Verdichtern» Weitere Details

Phoenix Plus
410 kW bis 1450 kW

Phoenix Plus 410 kW  bis  1450 kW
Phoenix Plus 410 kW bis 1450 kW
Luftgekühlte Kaltwassersätze mit halbhermetischen Schraubenverdichtern.» Weitere Details

TWEevo Tech
13,1 kW bis 202 kW

TWEevo Tech 13.1 kW  bis  202 kW
TWEevo Tech 13.1 kW bis 202 kW
Kältemaschinen der TWEevo Tech Baureihe sind wasserrückgekühlt, sodass Abwärme nicht an Luft sondern an Kühlwasser abgegeben wird. » Weitere Details

Cygnus Tech
3,5 kW bis 57,2 kW

Cygnus Tech 3.5 kW  bis  57.2 kW
Cygnus Tech 3.5 kW bis 57.2 kW
Luftgekühlte Kaltwassersätze und reversible Wärmepumpen mit hermetischen Scroll-Verdichtern.» Weitere Details

Taurus Tech
94 kW bis 196 kW

Taurus Tech 94 kW  bis  196 kW
Taurus Tech 94 kW bis 196 kW
Luftgekühltes Kompaktkälteaggregat und reversible Wärmepumpe mit hermetischen Scroll-Verdichtern.» Weitere Details

Aries Tech
218 kW bis 440 kW

Aries Tech 218 kW  bis  440 kW
Aries Tech 218 kW bis 440 kW
Kaltwassersätze und Wärmepumpen mit hermetischen Scroll-Verdichtern.» Weitere Details

Neptune Tech
293 kW bis 750 kW

Neptune Tech 293 kW  bis  750 kW
Neptune Tech 293 kW bis 750 kW
Wassergekühlte Kältemaschinen, Wärmepumpen und Verdichter-Verdampfer-Einheiten mit hermetischen Scroll-Kompressoren.» Weitere Details

Aquarius Plus 2
485 kW bis 1926 kW

Aquarius Plus 2 485 kW  bis  1926 kW
Aquarius Plus 2 485 kW bis 1926 kW
Wassergekühlte Kältemaschinen, Wärmepumpen und Verdampfereinheiten mit Schraubenverdichtern.» Weitere Details

TCW-Baureihe
0,6 kW bis 20 kW

TCW-Baureihe 0.6 kW  bis  20 kW
TCW-Baureihe 0.6 kW bis 20 kW
Luft- und wassergekühlte Kälteaggregate für Maschinenbau» Weitere Details

TCO-Baureihe
0,6 kW bis 65 kW

TCO-Baureihe 0.6 kW  bis  65 kW
TCO-Baureihe 0.6 kW bis 65 kW
Kälteaggregate zur Temperierung von sauberem und leicht verschmutztem Öl, sowie Kühlschmierstoffen» Weitere Details

EGO-Baureihe
0,3 kW bis 15 kW

EGO-Baureihe 0.3 kW  bis  15 kW
EGO-Baureihe 0.3 kW bis 15 kW
Kompaktaggregate zur Schaltschrankkühlung» Weitere Details

BLU-Baureihe
1 kW bis 15 kW

BLU-Baureihe 1 kW  bis  15 kW
BLU-Baureihe 1 kW bis 15 kW
Luft-Wasser-Wärmetauscher für Schaltschrankkühlung» Weitere Details

HAEevo Tech
15 kW bis 86 kW

HAEevo Tech 15 kW  bis  86 kW
HAEevo Tech 15 kW bis 86 kW
Für die industrielle Prozesskälte in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, Lebensmittel- und Weinherstellung.» Weitere Details
  • Die Kühlleistung soll optimal auf Ihren Bedarf angepasst sein?
  • Ihre Betriebskosten sollen gering bleiben?
  • Sie wünschen einen “Rund um Service” - auch nach dem Kauf Ihrer Anlage?

Wirkungsgrad + Wirtschaftlichkeitsberechnung: Wir berechnen Ihre perfekte Kälteanlage

Damit Sie die richtige Kältemaschine für Ihren Anwendungszweck finden, berechnen wir gemeinsam mit Ihnen den Wirkungsgrad unterschiedlicher Anlagen und Anlagen-Kombinationen. Wir berechnen zudem die voraussichtlich entstehenden Betriebskosten und zeigen Ihnen, wie Sie über 80% der Betriebskosten reduzieren können.

Bei der Wirtschaftlichkeitsberechnung der Energiesparsysteme wird die TCO (total costs of ownership) sowie die Investition betrachtet. Über einen Zeitraum von 5 oder 10 Jahren werden die Gesamtkosten aus “Investition” und “Betrieb der Anlage” addiert. Sie können dann sehr einfach erkennen, ob eine höhere Investitionssumme möglicherweise kostengünstiger ist.

Gerne berechnen wir die Wirtschaftlichkeit für Ihre geplante Kälteanlage mit mehreren alternativen Möglichkeiten.

Live-Einsatz: Unsere Kältemaschinen im Dauerbetrieb

69-head
Kältemaschine Galaxy
70-head
Kältemaschine TAEevo (Rückansicht)
263-head
Kältemaschine Aquarius Innenaufstellung
266-head
Phoenix und Freikühler
270-head
Kältemaschine Phoenix
271-head
Kältemaschine Phoenix und Eurokühler TAEevo
272-head
Kältemaschine Galaxy
273-head
Kältemaschine Aries
834-head
835-head
836-head
837-head
838-head
839-head
840-head
841-head
842-head
843-head
844-head

Von 0,3 bis 1926 kW: Welche Kältemaschine deckt Ihren Kühlbedarf bzw. Ihre Kühllast?

(Kältemaschine wird häufig Kälteanlage, Kühlanlage, Wärmepumpe, Klimaanlage, Industriekühler, Großkühler, Standardkühler, Kälteaggregat, Kaltwassersatz, Kompaktkältemaschine oder Kompressions-Kältemaschinen genannt)

Was ist für Ihre Wahl der richtigen Kältemaschine entscheidend?

Auf dem Markt werden viele unterschiedliche Kühlmaschinen oder Kühlanlagen angeboten. Entweder mit Wärmepumpe oder zusätzlich mit einem Freikühler kombiniert. Damit Sie Ihren tatsächlichen Bedarf einschätzen können, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

Was genau muss bei Ihnen gekühlt werden, wie viel Kühlbedarf haben Sie?

Muss ein höheres Temperaturniveau ausgeglichen werden, benötigt Ihre Kälteanlage mehr kW. Muss nur ein kleiner Temperaturunterschied erreicht werden, eignet sich ein kleineres Gerät, wie z. B. unsere TAEevo Tech MINI Baureihe.

Beim Einsatz von Rückkühlsystemen muss immer die tatsächlich benötigte Temperatur im Auge behalten werden. Es gilt: Je niedriger die Kaltwassertemperatur, desto höher der Energieeinsatz bei der Rückkühlung. Können Prozesse auf einem höheren Temperaturniveau betrieben werden, so spart dies Betriebskosten beim späteren Einsatz.

Wie viel Platz steht für eine Kältemaschine zur Verfügung?

Ist wenig Platz für eine Kühlung vorhanden, eignen sich eher wasserrückgekühlte Kältemaschinen. Dort wird die Abwärme nicht an die Luft sondern an Kühlwasser abgegeben.

Wo muss die Kältemaschine aufgestellt werden?

Ist eine Aufstellung im Freien oder in einer großen Halle nicht möglich, eignen sich wassergekühlte Kälteanlagen besser.

Gelten für Ihren Einsatzbereich besondere Vorschriften?

Gerade im Lebensmittelbereich, in der chemischen oder pharmazeutischen Industrie, gelten besondere Vorschriften. Die Anforderung sind meist höher, als beispielsweise bei der metallverarbeitenden Automobilindustrie.

Müssen die Kühler besonders leise sein?

Egal ob an Ihr Unternehmen ein Wohngebiet angrenzt oder ob Mitarbeiter unter Lärm leiden. Wir bieten speziell für lärmsensible Bereiche die passenden Geräte an.

Soll eine vorhandene Kühlanlage ausgetauscht oder optimiert werden?

Bevor über eine Neuanschaffung diskutiert wird, sollte man prüfen, inwieweit vorhandene Kühlgeräte in den Gesamt-Kühlbedarf integriert werden können. Wir stehen Ihnen als verlässlicher Partner für die Beratung sowie zur Durchführung von Service, Reparatur und Wartung jederzeit zur Verfügung.

Soll das Kühlsystem vor Ort aufgebaut werden?

Neben der Möglichkeit, die Einzelteile vor Ort aufzubauen, bieten wir auch Kühlsysteme im Container an. Die Kühlsysteme werden in diesem Fall bereits anschlussfertig geliefert, entweder in einem Container oder auf einer Grundkonsole. Eine aufwändige Montage vor Ort entfällt und die Störung des Betriebsablaufs wird minimiert.

Soll das Kühlsystem dauerhaft gekauft oder nur vorübergehend gemietet werden?

Sie können entscheiden. Wollen Sie die Kälteanlage lieber dauerhaft nutzen, empfiehlt sich ein Kauf. Benötigen Sie die Kälteanlage nur temporär, zum Abfangen von Leistungsspitzen, empfehlen wir unsere Mietangebote.

Kälteanlagen unterscheiden: Welche Kältemaschinen-Typen gibt es?

Kälteanlagen werden allgemein in luftgekühlte Kaltwassersätze und wassergekühlte Flüssigkeitskühler unterschieden. Zusätzlich wird von Herstellerseite oft von Industriekühler, Standardkühler, Großkühler und Sonderkühler unterschieden.
Hinweis: Die Unterscheidung der Kältemaschinen Typen ist für Ihren Bedarf nebensächlich!
Die Auslegung der Kältemaschine muss Ihren individuellen Kühlbedarf decken und dabei so effizient wie möglich arbeiten. Ihr und unser Ziel sollte es sein, die Betriebskosten so gering wie möglich zu halten. Aus Sicht der Umweltbelastung muss Ihre individuelle Kälteanlage den Anforderungen der EU-Richtlinien, wie z. B. der Ökodesign Richtlinie “Tier 1”, entsprechen. Alle unsere Geräte sind bereits ErP ready.

Unsere Kälteanlage erlaubt den Betrieb einer definierten und voreinstellbaren Kalt-Wassertemperatur zu jeder Jahreszeit und somit konstante Betriebsbedingungen.

EU Ökodesign Richtlinie "ErP": Auf was müssen Sie achten?

Die am 01.01.2018 von der Europäischen Union in Kraft gesetzte Ökodesign- oder ErP-Richtlinie (2009/125/EG) fordert in zwei Schritten eine erhebliche Steigerung der Energieeffizienz von industriellen Kälteanlagen.

Informationen zu den EU-Richtlinien ErP, Tier1 + Tier2

Welche unserer Kälteanlagen sind bereits ErP ready?

Alle unsere luftgekühlten Kaltwassersätze und wassergekühlten Kaltwassersätze erfüllen die ErP-Richtlinie “Tier 1”.

Was genau regelt die Ökodesignrichtline ErP?

Die ErP regelt die Mindestanforderung der Energieeffizienz (über den sog. SEPR-Wert = Seasonal-Energy-Performance-Ratio = Jahresarbeitszahl).

Gilt die Ökodesign Richtlinie auch für Ihr Unternehmen?

Ja, die Ökodesign Richtline gilt für alle Unternehmen, die in der EU produzieren, verpacken, verarbeiten und verkaufen.

Freikühler: Warum Freie Kühlung Kältemaschine?

Einen Freikühler mit einer Kältemaschine zu kombinieren spart über 80% der Kühlenergie und erhöht den thermischen Wirkungsgrad. Die Zusatzkosten für den zusätzlichen Freikühler sind in der Regel innerhalb eines Jahres amortisiert.

Wir können nahezu jede Anlage mit dem passenden Freikühler erweitern. Nähere Informationen zum Thema “Free Cooling” erhalten Sie in unserem “Freikühler-Bereich”.

Know-how: Was sollten Sie zu Kälteanlagen wissen?

Das Kälteanlage Funktionsprinzip - Was ist das Prinzip “Kälteanlage” überhaupt?

Sehr vereinfacht dargestellt, wird kaltes Kühlmittel in einem geschlossenen System an die warme oder heiße Stelle transportiert. Das Kühlmittel nimmt dann die Wärme auf, kühlt gleichzeitig das Ziel. Das erwärmte Kühlmittel wird wieder zurück transportiert und dort wieder abgekühlt, so beginnt der Kreislauf von neuem.

Von einer Wärmepumpe spricht man, wenn die erzeugte Wärme gleichzeitig weiter genutzt wird.

Eine technisch detaillierte Aussage zur Kältemaschine finden Sie unter https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%A4ltemaschine

Gütegrad Kältemaschine - was sagt er aus?

Mithilfe des Gütegrad Kältemaschine können unterschiedliche Kälteanlagen verglichen werden. Der Gütegrad gibt das Verhältnis zwischen der realen Leistungszahl und der theoretisch möglichen Leistungszahl aus. Umso näher diese Kennzahl an der theoretisch möglichen Leistungszahl liegt, umso höher ist der Gütegrad.

Seit der EU Ökodesign Richtlinie ErP kann für den Vergleich der Kaltwassersätze auch der Raumkühlungs-Jahresnutzungsgrad (ηsc) verwendet werden.

Wie kann Kälte künstlich erzeugt werden?

Kälte kann mit Kältemittel über Kompressionskühlung durch Nutzung der kalten Umgebungsluft oder mit einem Absorptionskühler erzeugt werden. Die Kälteerzeugung erfolgt durch Komprimierung und Entspannung eines Kältemittels im Kältekreislauf. Dabei wird über einen Verdampfer Kälte an verschiedene Medien abgeben.

In der Kältetechnik werden durch den Einsatz von künstlichen oder natürlichen Kältemitteln verschiedene Medien (z.B. Wasser, Glykolethylengemisch oder Öl, etc.) auf konstante Temperaturen heruntergekühlt.

In der Kältetechnik werden überwiegend Kompressionskältemaschinen eingesetzt. Dabei werden Kältemittelverdichter der unterschiedlichsten Konstruktionsprinzipien eingesetzt, wie z.B. Hubkolbenverdichter, Scrollverdichter und Schraubenverdichter.

Im Kältekreislauf einer Kältemaschine können verschiedene Kältemittel zum Einsatz kommen. Bei Industriekühlern haben sich hier Kältemittel R407C und R134a durchgesetzt. Außerdem sind unsere neuen Baureihen CYGNUStech, ARIEStech, GALAXYtech und TAURUStech mit dem umweltfreundlichen Kältemittel R410A ausgerüstet.

Was bedeutet Abwärmenutzung?

In der Regel wird Abwärme an einen luft- oder wassergekühlten Kondensator abgegeben. Über einen Enthitzer kann bei Kältemaschinen und Wärmepumpen die Abwärme zusätzlich genutzt werden. Der Enthitzer ist ein Wärmetauscher, der die Abwärme an einen Wasserkreislauf abgibt. Das Temperaturniveau für diese Art der Abwärmenutzung liegt bei max. 40-45° C.

Was bedeutet Air cooled?

Air cooled bezeichnet luftgekühlte Kältemaschinen bei denen die Abwärme des Kondensators an die Luft abgegeben wird.

Was versteht man unter Absorbtionskälteanlage?

Steht 88°C heißes Prozesswasser zur Verfügung kann durch einen thermochemischen Prozess mit einer Lithiumbromid-Lösung Kälte erzeugt werden. Die Vorteile beruhen darauf, dass das System ohne Kompressor betrieben werden kann und nur geringe Zusatzenergie für eine Kälteerzeugung benötigt wird.

Was bedeutet COP und EER - wo sind die Unterschiede?

COP steht für Coefficient of Performance. Das ist die englische Bezeichnung für die Leistungszahl µ, die das Verhältnis von nutzbarer Wärme- bzw. Kälteleistung zu entgegengesetzter Leistung bei Kälteanlagen und Wärmepumpen ist.

Der COP und der EER sind in Deutschland physikalisch identisch und dimensionslos. Sie werden lediglich zur Unterscheidung von Wärmeanlagen (COP) und Kälteanlagen (EER) verwendet.

Was ist ein Flüssigkeitskühler (sog. Liquid cooler)?

Als Flüssigkeitskühler - auch Liquid cooler genannt - bezeichnet man Kältemaschinen, die Wasser, Glykolethylengemisch oder Öl kühlen.

Was versteht man unter einer Industriekühlanlage?

Eine Industriekühlanlage besteht aus standfesten und robusten Kältemaschinen, Kühltürmen und Luftkühlern. Sie ermöglichen die Kühlung der jeweiligen Prozesse, bei dauerhaftem Einsatz, langen Laufzeiten und rauen Umgebungsbedingungen.

Was sind Industriekühler bzw. Industriekühlgeräte?

Als Industriekühler kommen z.B. unsere Kältemaschinen der TAEevo-Baureihe und TWEevo-Baureihe zum Einsatz. Diese Eurokühler sind mit Pumpe, Tank und Befüllsystem ausgestattet und verfügen über die Leistungszertifizierung nach EUROVENT.

Was versteht man unter Industriekühlung?

In der Industriekühlung werden die Komponenten für die Kühlung auf die jeweilige Aufgabe und das Temperaturniveau aufeinander abgestimmt. Das Ziel hierbei ist, die höchstmöglichste Effizienz zu erzielen und dadurch Kosten zu sparen.

Kühlsystem - welche Komponenten sind Teil davon?

In einem Kühlsystem sind mehre Komponenten der Rückkühlung miteinander verbunden, wie z.B. Pumpen, Zwischenbecken, Wasseraufbereitung, Schaltschrank.

Was sind Kaltwassererzeuger?

Kaltwassererzeuger dienen der Kaltwassererzeugung. Die sog. Kompressionskältemaschinen kühlen in einem Kreislauf Wasser oder ein Wasser-Glykol-Ethylen-Gemisch. Unsere Standardbaureihen sind hier TAEevo oder TWEevo.

Was ist ein Kaltwassersatz?

Als Kaltwassersatz werden Kompressionskältemaschinen, wie z. B. unsere TAEevo oder TWEevo Baureihe, bezeichnet. Der Kaltwassersatz kühlt in einem Kreislauf Wasser oder ein Wasser-Glykol-Ethylen-Gemisch.

Was versteht man unter einer Kompaktkältemaschine?

Als Kompaktkältemaschinen werden vor allem Kompressionskältemaschinen mit integriertem Tank und Pumpe bezeichnet.

Was versteht man unter Kompressions-Kältemaschinen?

Mittels eines Kompressors wird Kältemittel komprimiert und dann wieder entspannt. Bei der Entspannung des Kältemittels entsteht Kälte am Verdampfer.

Was ist eine Rückkühlanlage?

Rückkühlanlagen von REHSLER Kühlsysteme sind maßgeschneiderte Lösungen durch die Kombination von Kältemaschinen, Kühltürmen und/oder Freikühlern mit weiteren Komponenten. Rückkühlanlagen können als Energiesparsystem ausgeführt sein, als kostensparende Möglichkeit im Bereich der industriellen Kälteerzeugung.

Die Rückkühlanlagen von REHSLER Kühlsysteme basieren darauf, kaltes Wasser für die Kühlung so kostengünstig wie möglich zu erzeugen. Die Energieeinsparung gegenüber herkömmlichen Systemen kann dabei über 80% betragen.

Was bedeutet Solare Kühlung?

Ein thermochemischer Prozess kann mit Hilfe von Sonnenkollektoren Kälte erzeugen. Dazu wird 88°C heißes Prozesswasser und eine Lithiumbromid-Lösung benötigt.

Die Vorteile beruhen darauf, dass das System ohne Kompressor betrieben werden kann und nur geringe Zusatzenergie für eine Kälteerzeugung benötigt wird.

Die Kältegeräte per solare Kühlung nennt man Absorptionskälteanlagen.

Was sind Verdichter?

Bei Kältemaschinen mit kleineren Leistungen kommen Rollkolben Kompressoren (bei M-Geräten) zum Einsatz. Größere Maschinen sind mit Hubkolben oder energetisch günstigeren Scroll Kompressoren (TAEevo-Baureihe) ausgerüstet. Großkühler werden mit halbhermetischen oder Bitzer Schraubenkompressoren (Phoenix und Aquarius Baureihe) ausgestattet.

Warum ist die Verfahrenstechnik bei Kühlanlagen besonders wichtig?

In der Verfahrenstechnik wird darauf geachtet, dass die Temperaturen dem zu kühlenden Verfahren angepasst werden. Die eingesetzten Materialien müssen dabei eine Beständigkeit gegenüber dem Kühlmedium und den Umgebungsbedingungen aufweisen.

Warum werden Wärmetauscher benötigt?

Mit Wärmeaustauschern können Medienkreisläufe voneinander getrennt werden und trotzdem ein kostengünstiger Wärmeübergang aus einem geschlossenen Kreislauf erfolgen.

24h 🔧 Service: Welche Serviceleistungen bieten wir für Ihre bestehende Kälteanlage an?

Unsere Experten besitzen ein umfangreiches praktisches Fachwissen zur Kühl- und Prozesstechnik. Wir führen mit Ihnen die Wirtschaftlichkeitsberechnung und die Wirkungsgrad-Berechnung Ihrer Kälteanlage durch. Basierend auf unserer Erfahrung sowie den Berechnungen, finden wir garantiert Ihre passende Kühlanlage - egal ob zur Miete oder zum Kauf.

Neben der Vermietung, dem Verkauf, der Montage bzw. der Lieferung neuer Kühlanlagen, bieten wir den Full-Service für danach an.
Wir bieten Ihnen an After-Sales Dienstleistungen:
  • Montage und Inbetriebnahme
  • regelmäßige Inspektion
  • regelmäßige Instandhaltung
  • Ersatzteilversorgung
  • 24-Stunden Service Hotline

Kälteaggregat mieten statt kaufen: eine Alternative für Sie?

Sie müssen nicht gleich eine Kältemaschine kaufen. Alternativ können Sie bei uns Ihre individuelle Kältemaschine mieten. Die Mietkälte lohnt sich vor allem um Leistungsspitzen abzupuffern. Mit Hilfe der Mietkälte können Sie kurz- und mittelfristige Produktionsanstiege gewährleisten. Natürlich können gemietete Kälteanlagen zu einem späteren Zeitpunkt jeder abgekauft werden.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt von unseren Beratern oder in unserem Fachthema “Kälte mieten statt kaufen”.