FAQ Rehsler Kühlsysteme

Fragen und Antworten

Wichtige Informationen zu unseren Kühlsystemen.

 

Wann kommt ein Kühlturm und wann kommt eine Kältemaschine zum Einsatz?

In Mitteleuropa werden Kühltürme eingesetzt, wenn Kühlwasser mit max. 25° C benötigt wird. Kältemaschinen werden eingesetzt, wenn ganzjährig Kaltwassertemperaturen von 20° C und niedriger zur Verfügung stehen müssen.

 
 

Wie kann bei der Kaltwasserzeugung Energie eingespart werden?

Durch den Einsatz eines Kühlturms oder eines Glykolkühlers im Winter und der Übergangszeit können Kaltwassertemperaturen von 20° und niedriger erzeugt werden. Im Sommer übernimmt eine wassergekühlte Kältemaschine die Kühlung, im Winter erzeugen Kühlturm oder Glykolkühler die Kälte. Durch diese Konfiguration wird durch eine geringe Jahreslaufzeit der Kältemaschine (meist nur noch 30 %) sehr viel Strom eingespart.

 
 

Wozu werden Plattenwärmetauscher eingesetzt?

Plattenwärmetauscher dienen zur Systemtrennung, damit Kühlwasser, das verschmutzt sein, kann nicht mir Prozesswasser in Berührung kommt.

 
 

Welches Kältemittel setze ich ein?

Ab dem 01.01.2000 sind nur noch FCKW-freie Kältemittel zugelassen. Das am weitest verbreitete Kältemittel ist R407C. Altanlagen mit R22 dürfen weiter betrieben werden, müssen allerdings einer jährlichen Kontrolle auf Dichtigkeit durch eine Fachfirma wie z.B. Rehsler unterzogen werden. Die EU hat dies in der DIN EN 378 1-4 und der Verordnung 2037 / 2000 europaweit/international geregelt. Demnach dürfen H-FCKW wie R22 nur noch zu Reparaturzwecken eingesetzt werden. In Neuanlagen ist dies seit 01.01.01 verboten.

 
 

Sind die Kältemittel umweltfreundlich?

Kältemittel haben auf ihrem Weg der Entstehung einen langen Prozess durchlaufen, in der Regel mehr als 10 Jahre. Dabei wird die Umweltverträglichkeit genauso geprüft, wie Wechselwirkungen mit Mensch und Tier. Ist dann am Ende der Prüfungen nach geltendem Recht national / International keine Problemstellung offen geblieben, wird vom Umweltbundesamt z.Bsp. in Deutschland eine Genehmigung erteilt. Alle anderen Länder verfahren in ähnlicher Weise, so dass sich je nach Prüfauflagen verschiedene Zulassungstermine ergeben. Umweltfreundlichkeit ist somit gegeben.

 
 

Kann man die Anlagen selbst reparieren?

Unsere Industrieprodukte sind von einer hohen Fertigungsqualität und wenig reparaturanfällig. Bei regelmäßigen Wartungen wird dieser Zustand beibehalten, sollte dennoch eine außerplanmäßige Durchsicht erforderlich sein, sprechen Sie mit unserer Serviceabteilung. In einem Telefongespräch wird die Problemstellung analysiert, sowie eine Entscheidung darüber getroffen, ob die Störung vom Kunden allein behoben werden kann oder ein Servicemitarbeiter eingesetzt werden muss, der diese Vorort behebt.

 
 

Was ist bei einem Ausfall?

Wir haben ein qualifiziertes Team von Servicemitarbeitern, die Ihnen telefonisch als auch persönlich Vorort zur Verfügung stehen, um auftretende Probleme zu beheben. Darüberhinaus bieten wir die Möglichkeit Ersatz/Leihkühler - AGB abzurufen. Unsere Serviceabteilung wird mit Ihnen zusammen die optimale Lösung erarbeiten, um in kürzester Zeit wieder einen reibungslosen Einsatz zu ermöglichen.

 
 

Was ist der Unterschied zwischen Kühlwasser und Kaltwasser?

Als Kühlwasser wird Kühlturmwasser bezeichnet, das Verbraucher oder die Kondensatorseite einer Kältemaschine kühlt. Als Kaltwasser wird das in der Kältemaschine umlaufende Wasser bezeichnet.

 
 

Rehsler Kühlsysteme GmbH
Bregenzer Str. 130
D - 88131 Lindau / B

Telefax +49 8382 79112

Kältemaschinen

Industriekühler

 

 

 

 

 

 

Kühltürme

Kühlturm saugbelüftet