REHSLER Kühlsysteme GmbH
Bregenzer Str. 130
88131 Lindau im Bodensee
T +49 8382 / 9623 - 0
F +49 8382 / 74882
E info@rehsler.de
www.rehsler-kuehlsysteme.de
rehsler logo schema.jpg

Weinbau & Weinbereitung: Passgenaue Kühl-Lösung für Weinherstellung und Weinlagerung

TAEevo Tech MINI 1,7 kW bis 4,3 kW

TAEevo Tech MINI

1,7 kW bis 4,3 kW

Die MINI-Chiller sind mit integrierter Pumpe, Tank und hermetischem Verdichter ausgestattet.

TAEevo Tech Eurokühler 7,6 kW bis 237 kW

TAEevo Tech Eurokühler

7,6 kW bis 237 kW

Luftgekühlte Kaltwassersätze mit eingebauten Scroll-Kompressoren, Kältemittel R410A, Pumpe und Tank.

Galaxy Tech 350 kW bis 1100 kW

Galaxy Tech

423 kW bis 1261 kW

Luftgekühlte Kaltwassersätze mit hermetischen Scroll-Verdichtern

Phoenix Plus 320 kW bis 1233 kW

Phoenix Plus

410 kW bis 1450 kW

Luftgekühlte Kaltwassersätze mit halbhermetischen Schraubenverdichtern.

Die genaue Kontrolle der Temperatur kann den Unterschied zwischen einem guten und einem hervorragenden Wein ausmachen.
  • Sie suchen die optimale Kühllösung für die Weinherstellung und Weinlagerung?
  • Sie legen bei Kältemaschinen Wert auf absolute Zuverlässigkeit?
  • Sie suchen einen erfahrenen Anbieter, der Sie individuell beraten kann?

Kellerei Kühlung: Kältemaschinen im Einsatz für Ihren Wein

einsatzbereich weinherstellung.jpg
Wir liefern Kühllösungen “Made in Germany” nicht nur für die Prozesskühlung, sondern auch für die Weinherstellung. Profitieren Sie von unserer sehr großen Palette von Kältemaschinen im Bereich von 1 – 500 kW Kälteleistung. Durch unsere Partnerschaft mit einem namhaften Hersteller fließt langjährige Erfahrung aus der Weinherstellung in Ihre Kältemaschine mit ein. Technische Unterstützung und Beratung bei der Aufstellung und dem Betrieb Ihrer Systeme sind für uns selbstverständlich. Setzen Sie unsere Kühler zu Heiz- und Kühlzwecken oder auch zur Raumtemperierung ein. Es sind Kaltwasser Mediumtemperaturen bis -10 °C realisierbar.

Wein Kühlung: Wie wichtig ist die Temperatur für die Weinqualität?

Die Herstellung von Wein ist ein äußerst komplizierter Prozess. Am ehesten lässt sich dieser beschreiben als eine Mischung aus Kunst und Wissenschaft. Zu den wichtigsten Merkmalen eines hochwertigen Weins gehören die Farbe, der Geschmack und das Aroma. Den größten Einfluss hierauf haben natürlich die Kenntnisse des Winzers sowie die Qualität der Trauben. Doch auch die Temperatur ist ein zentraler Faktor bei der Weinherstellung. Vom Wein keltern bis zur Lagerung ist die Temperaturkontrolle wesentlicher Bestandteil des Herstellungsprozesses.

Mit unseren Kältemaschinen behalten Sie zu jeder Zeit die Kontrolle über die Temperaturen in der Weinproduktion und -lagerung. Indem Sie die Temperatur zielgerichtet steuern, sichern Sie die gleichbleibend hohe Qualität Ihres Endprodukts und erhalten den Charakter des Weins. Auch für die angemessene Konservierung des Weins ist eine gleichbleibende Temperatur bei der Herstellung von Bedeutung.

Maische Wein: Warum wird Kühlung bereits vor der Fermentierung benötigt?

Mit unseren Kühlsystemen gestalten Sie bereits die ersten Arbeitsschritte besonders effizient und zuverlässig. Bei der kalten Wein-Mazeration/Wein-Extraktion wird der Most (frisch gepresste Trauben enthalten Feststoffe wie Fruchtfleisch, Traubenschalen, Kerne und ggf. Stiele) in Edelstahlwärmetauschern bis zu einer Temperatur von 4° C gekühlt. Die Verweildauer und Temperatur bei diesem Prozess bestimmen wesentlich die Charakteristik des Endprodukts. Diese Vorgehensweise resultiert in einem besonders feinen Wein Extrakt aus der Wein Maische. Kühlung wird ebenso beim Reinigungsprozess benötigt. Dieser Prozess, der vor der Fermentation stattfindet, erlaubt die Abscheidung von Verunreinigungen im Produkt bei Temperaturen von ca. 10 - 15 °C.

Wein Gärung: Temperatur halten bei der Fermentierung

Für die Herstellung von Qualitätswein ist die ständige Kontrolle der Temperatur während der Fermentierung unerlässlich. Bei der Gärung wird Hefe eingesetzt um den Fruchtzucker der Trauben in Alkohol umzuwandeln. Die bei der exothermen Reaktion entstehende Wärme muss nun konstant abgeleitet werden. Auf keinen Fall sollten die Temperaturen beim Gärungsprozess 30 - 40 °C übersteigen. Dies kann die Wein Gärung stoppen. Dadurch entsteht ein instabiles Produkt mit hohem Zuckeranteil, das meistens durch die Zugabe von Schwefeldioxid haltbar und lagerfähig gemacht wird. Die optimalen Temperaturen beim Gärungsprozess liegen bei Weißweinen zwischen 18 °C und 20 °C und bei Rotweinen bei 25 °C.

In der Regel erfordern Gärungstanks daher ausreichende Kühlung. In bestimmten Situationen kann bei der Gärung von Wein jedoch auch eine Erwärmung vonnöten sein. In diesen Fällen sind Sie mit der HAEevo Wärmepumpe bestens beraten. Dabei handelt es sich um die Wärmepumpenversion unserer TAEevo Standardkältemaschine. Die HAEevo Wärmepumpen können bei Bedarf auch mit Edelstahlverkleidung geliefert werden.

Übersicht: Ein Zahlenbeispiel verdeutlicht den Nutzen unserer Kältemaschinen in der Weinherstellung

Bei einem Winzer in Australien werden 500 Tonnen Wein jährlich produziert. Er setzt dabei eine Kältemaschine TAEevo 301 ein. Diese führt die anfallende Wärme von ca. 64 kW beim Gärungsprozess auf effiziente Weise ab. Der eingebaute Kaltwassertank der Kältemaschine enthält 350 l Wasser mit ca. 5 °C. Das Wasser wird durch einen im Gärungstank befindlichen Wärmetauscher (bei anderen Systemen auch durch den doppelwandigen Tankmantel) gepumpt. Das Kühlsystem kann auch größere Temperaturschwankungen beim Gärungsprozess und bei verschiedenen Außentemperaturen ohne Probleme kompensieren. Grund dafür ist die große Vorlage des eingebauten Kaltwassertanks.

Eine Besonderheit des TAEevo Kühlers und der HAEevo Wärmepumpe ist der im Zwischentank der Kühler eingebaute Verdampfer. Durch diese Anordnung ist bei unseren Kältemaschinen höchste Effizienz (große Oberfläche) bei geringen Druckverlusten gewährleistet. So sparen Sie Stromkosten für den Kompressor und die Pumpe und verringern nebenbei den ökologischen Fußabdruck Ihrer Produktion.

Malolaktische Gärung Wein: Wie behalten Winzer die volle Kontrolle?

Als kontrollierter Prozess oder auch spontan kann es nach der eigentlichen Gärung zur sogenannten malolaktischen Gärung kommen. Bei dieser zweiten Gärung vom Wein wandeln bestimmte Bakterien die enthaltene Apfelsäure zur milderen Milchsäure um. Dies kann den Wein einerseits geschmacklich aufwerten, andererseits kann ein gewisser Säuregehalt auch erwünscht sein.

Eine ungewollte malolaktische Gärung beim Abfüllen kann zu einem kohlensäurehaltigen, geschmacklich minderwertigen Wein führen. Um dies zu verhindern, muss die Weintemperatur zuverlässig auf ca. 25°C angehoben werden. Durch den Einsatz einer HAEevo Wärmepumpe können Sie beide Prozesse – Heizen und Kühlen – durch einfaches Umschalten steuern.

Weinstabilisierung: Wie ermöglichen Kältemaschinen die Klärung des Weins?

Bei niedrigen Temperaturen kann Kaliumbicarbonat, auch Weinstein genannt, als Ablagerung in Weinflaschen auftreten. Um solche Ablagerungen zu verhindern, wird der Wein vor der Abfüllung für die Dauer von 24 Stunden auf ca. -2 °C heruntergekühlt. Durch den Prozess der sogenannten kalten Weinstabilisierung wird der Weinstein ausgefällt und kann herausgefiltert werden. Beim Beispiel des australischen Winzers werden vier TAEevo 121 für die Weinstabilisierung eingesetzt. Dabei wird die Kühlsole auf ca. -7 °C heruntergekühlt. Über Wärmetauscher in den Tanks wird dann die gewünschte Temperatur von ca. -2 °C erzielt.

Genaue Temperaturkontrolle und Zugänglichkeit

Die Weinherstellung ist ein aufwendiges Verfahren. In der Kellerei sind unsere Kühlsysteme Made in Germany deshalb großer Hilfe. Alle Kühler der TAEevo und HAEevo Baureihe verfügen über eine benutzerfreundliche Bedienung, die eine digitale Temperaturanzeige und einfache Einstellung der verschiedenen Parameter erlaubt. Bis zu 20 Störmeldungen informieren über eventuelle auftretende Störungen am Kühler. Zudem können die Kühler extern eingeschaltet und überwacht werden, wenn die Aufstellung nicht in unmittelbarer Nähe erfolgen kann.

Unser Service für Sie: Rundum-Beratung und 24-h-Notfallhotline

Mit unserer Kältemaschine bieten wir individuelle Rundum-Kühllösungen für kleine und große Weinproduktionen. Profitieren Sie außerdem von unserem besonderen Rehsler-Kundenservice. Unsere Notfallhotline ist 24/7 für Sie erreichbar. Rufen Sie bei Defekten an und wir leiten die Reparatur umgehend in die Wege. Sie können nicht so lange warten? Kein Problem: Nutzen Sie unsere Leihkältemaschinen zur Überbrückung - schnell verfügbar und sofort aufstellbereit.

In Notfällen steht Ihnen unser 24/7-Service zur Verfügung: +49 8382 9623-16

Zur Überbrückung bei einem Totalausfall können Sie kurzfristig den passenden Kühler mieten. Unsere Leihkältemaschinen sind schnell verfügbar und sofort aufstellbereit und damit die ideale Lösung für flexiblen Kältebedarf.